Home      Kontakt     Impressum
     
    Systemische Aufstellungsarbeit
   
  Lebe die Liebe und die Welt wird sich ändern!   
     

Bitte Geduld, Bild wird geladen .....
Familienaufstellen mit Aufstellmöglichkeit:
*** Termine 2017:
in Planung ***

==> Info: Familienstammbaum/ wichtige Vorkommnisse im systemischen Sinn

==> Infos allgemeiner Art zu Systemischen Aufstellungen                      

==> Anmeldung zur Systemischen Aufstellung

Falsch verstandene Liebe, aber auch Ängste und schwere Schicksale, führen durch mögliche Verstrickungen sowie Täter- oder/ und Opferidentifikationen oft erst in der 2. oder 3. nachfolgenden Generation einer Familie zu physischen und psychischen Problemen oder Symptomen, welche durch moderne Medizin und Psychologie weder auf Körper- noch auf Seelenebene erklärbar oder gar heilbar sind.

Der bekannte Autor und Psychoanalytiker Bert Hellinger analysierte das seinerzeit schon bekannte Familien- Stellen. Er erkannte und verstand Vorgänge und Zusammenhänge, welche bei einer Aufstellung "ablaufen", entwickelte das Familienstellen weiter und machte dieses Verfahren und die damit verbundenen Möglichkeiten weltweit (?) bekannt.

Beim Familienstellen dürfen tatsächliche Ursachen erkannt, in Liebe betrachtet und dadurch ggf. gelöst werden.

Achtung: Aufstellungsarbeit macht nur Sinn, wenn Sie ernsthaft an einer Problemlösung interessiert sind !


Themen für eine Familien- Aufstellung sind z. B.:
  • Ängste
  • Antriebslosigkeit, Müdigkeit
  • Berufsfragen (Orientierung, Neubeginn)
  • Depressionen
  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • Erziehungsschwierigkeiten
  • Essprobleme und -störungen
  • Familien- und Erbstreitigkeiten
  • Hilfe bei wichtigen Entscheidungen
  • Kinderlosigkeit/ Kinderwunsch
  • Krankheiten
  • Partnerschaftsprobleme
  • Problematische Eltern/ Kind- Beziehung
  • Schlimme Kriegserlebnisse in der Familie, I. + II. Weltkrieg
  • Sexuelle Probleme, sexueller Missbrauch
  • Suchtproblematik
  • Suizidversuch und Suizid, auch in früheren Generationen
  • Zwänge (z. B. Waschzwang)

Familiensystemisch (im grossen Familiensinn) gehören unbedingt dazu:
  • die sogenannten "schwarzen Schafe" der Familie
  • Abgetriebene Kinder
  • Totgeburten
  • sogenannte "ver-rückte" Familienmitglieder
  • Verstossene, aber auch "totgeschwiegene" Familienmitglieder
  • Frühere (PartnerInnen) und ehemalige EhepartnerInnen
  • u. s. w. .................
Jedes einzelne Familienmitglied, ob lebend oder bereits in einer anderen Dimension, braucht seinen Platz, seine Würdigung und ein ehrendes Andenken in der Familie. Alle haben einen grösseren Einfluss auf unser Leben, als wir es uns vorstellen können.

Sehr wichtig ist, dass wir nicht urteilen dürfen und sollen, ob jemand "gut" oder "schlecht" war oder ist. Allerdings dürfen und sollen wir in Liebe hinsehen, ohne zu urteilen oder gar zu ver- urteilen.


Organisations- und Unternehmens- Aufstellungen:

Hellinger stellte ebenfalls fest, daß sich die Ordnungen bzw. die Gesetzmässigkeiten der Familie auch auf Firmen und Organisationen übertragen lassen. Aus diesem Grund wird die Technik des Familien- Stellens auch
bei Unternehmensberatungen erfolgreich angewandt, z. B. bei:

  • Firmen- übernahmen bzw. - übergaben
  • Fragen zu möglichen Teilhabern
  • Problematiken mit unklaren Ursachen
  • Mobbing

 System- Aufstellungen:  ==> mein Angebot